• Buchung Anzeigen
  • Check-in
  • Mein Konto
  • Mein Konto 

    Klicken Sie auf die nachfolgende Schaltfläche, wenn Sie sich mit uns über Facebook verbinden möchten.


    MIT FACEBOOK ANMELDEN

    oder

    Klicken Sie auf “Anmelden”, wenn Sie über ein Flypass- oder Website-Konto verfügen.

    ANMELDEN KONTO ANLEGEN

    close-login
    Benutzername 
    Kennwort

    Kennwort vergessen?
    close-fpass
    Ihre E-Mail / Ihr Benutzername

    Das Wetter auf Malta

    Das Wetter ist im Moment nicht verfügbar.

Vom Feld auf den Tisch: Eine Führung...


Gozos kulinarische Landschaft

Wie jeder Gastronom Ihnen bestätigen wird, ist die wundersame Fähigkeit der Inselbewohner des Mittelmeeres, unglaubliche Speisen mit nur wenigen Zutaten zu zaubern, nichts anderes als ein kleines Wunder.

Tatsächlich wird die Schlichtheit der mediterranen Küche auf der gesamten Welt nachgeahmt - jedoch oft mit nur mäßigem Erfolg. Ungleich der Kochkünste des europäischen und nordamerikanischen Festlandes sind die Speisen im Mittelmeerraum gutbürgerlich und einfach, und es wird höchsten Wert auf eine möglichst natürliche Zubereitung gelegt. Die Philosophie der mediterranen Küche in einem Wort? Simplicity!

Und die Küche Gozos bildet da keine Ausnahme. Ganz im Gegenteil; Man könnte sogar sagen, dass die hiesige Kochkunst den Inbegriff von kulinarischem Minimalismus darstellt. Speisen werden häufig aus sehr wenigen Zutaten zusammengestellt und besonders schonend zubereitet. Keine ausgefallenen Saucen oder pompöse Garnierungen, nur die frischsten Produkte, oftmals nur wenige Stunden zuvor auf einer nahegelegenen Farm geerntet, kommen hier auf Gozo auf den Teller. Die Landschaft wird von Bauernhöfen und Feldern mit üppigem Obst und Gemüse dominiert.
Hier einige kleine Anregungen für den knurrenden Magen:

  •  Ftira - Der Name der Speise bezieht sich auf ein Sauerteigbrot, das im Holzofen gebacken wird. Für die Bewohner Gozos ist es aber weitaus mehr: eine komplette Mahlzeit, gefüllt mit allerlei Zutaten, typischerweise jedoch mit Ziegenkäse, dünn geschnitten Kartoffelscheiben und Würstchen sowie frischem Rosmarin un Thymian.
  • Fenek (Kaninchen) ist eine altherkömmliche Tradition auf den maltesischen Inseln. Für den ultimativen Genuss sollten Sie eine Bar in einem der vielen idyllischen Dörfchen auf Gozo aufsuchen. Oftmals bereiten die Barbesitzer die Speisen in ihren eigenen Küche daheim zu, und die Mahlzeit wird stets mit der legendären Gastfreundschaft der Inselbewohner serviert. Gozos frische Kaninchen kommen oft mit reichlich Knoblauch und zusammen mit Bratkartoffeln auf den Teller. 
  • Das vielleicht berühmteste Exportprodukt Gozos sind die Gbejna - aus frischem Ziegenkäse hergestellte Happen, die in der Beschaffenheit eher dem französischen Fromage Blanc als typischem Ziegenkäse ähneln. Die Gbejna-Käsehappen sind zum beliebtesten Mittagessen auf Gozo ein Muss: ein Laib frisches Brot mit Beilagen wie frischen Tomaten, Kapern, Oliven, Zwiebeln und Minze.
  • Bei Gelat - oder ganz einfach Eiscreme - auf Gozo geht es weniger um Einzigartigkeit, sondern mehr um Qualität. Auf Maltas Schwesterinsel werden Sie eine Vielzahl an kleinen Eiscreme-Herstellern finden, die Ihnen die köstlichsten gefrorenen Leckereien mit ausschließlich frischen Zutaten verkaufen. Lassen Sie sich von der Größe jedoch nicht täuschen: Hier sind wahre Künstler am Werk, die mit innovativen Geschmackssorten wie Feige, Orange und Schokolade experimentieren. Hiesige Restaurants geben voller Stolz den Namen des Herstellers auf der Dessertliste an.
Die Einwohner Gozos werden nie müde, die reichen Angebote ihrer Insel zu betonen. Tatsächlich ist im Moment eine erfolgreiche Slowfood-Bewegung und Lebensmittelhandwerk-Initiative im Gange, bei der Produkthersteller exklusive Lebensmittel in modernen Verpackungen verkaufen. Auf Gozo wird eine exquisite Version des berühmten italienischen Limoncello mit ausgewählten frischen Zitronen produziert, die bekannt für ihren intensiven säuerlichen Geschmack sind. Am besten eiskalt servieren! Kunserva - Tomatenpüree - ist ein weiterer Klassiker, der in keinem Vorratsschrank auf Gozo fehlen darf. Die hiesige Variante hat ein starkes Tomatenaroma, begleitet von einem delikaten süßen Geschmack. Das Püree wird zum Verfeinern von Suppen, Eintöpfen oder Saucen benutzt, Einheimische genießen es auch gern auf einer Scheibe frischen Brotes mit einer guten Portion Olivenöl.

 

Wussten Sie schon?

  • Wussten Sie, dass der maltesische Archipel insgesamt gerade einmal 300 Quadratkilometer groß ist?

Benutzername ist erforderlich...
Kennwort ist erforderlich... 
Ungültige Anmeldeinformationen... 
Fehler bei der Anmeldung bei Facebook. Es ist kein Facebook-Konto mit dieser E-Mail-Adresse registriert. 
ANMELDEN
ABMELDEN
E-Mail ist erforderlich...
ABSENDEN
Anfrage zum Ändern des Kennworts. 
Ungültiges Konto... 
E-Mail wurde gesendet!
Eine E-Mail mit einer Anfrage zum Ändern des Kennworts wurde an Ihre E-Mail-Adresse gesendet. Klicken Sie auf den Link in der E-Mail, um Ihr Kennwort zu ändern.
Newsletter abonnieren
Möchten Sie den Newsletter wirklich abbestellen?
Merhba
Schön, dass Sie uns wieder besuchen
nach
von
Jetzt Buchen
We have placed cookies on your device to ensure you get the best experience on our website.
Got it!