The airline of the Maltese Islands
Ereignisse auf Malta Indirekte Flüge anzeigen. Abflughafen muss ausgewählt werden  Abflughafen, Stadt oder Land Zielflughafen, Stadt oder Land
Alle anzeigen Nach Januar, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, November, Dezember Bitte wählen Sie einen Abflughafen Bitte wählen Sie einen Zielflughafen Bitte wählen Sie Ihr Abflugdatum Bitte wählen Sie Ihr Rückflugdatum Air Malta Direktflug  Geben Sie Gutschein-Code 

Bitte warten...

Hinflug
Rückflug
Erwachsene
Kinder
(2-11 Jahre)
Kleinkinder
(0-2 Jahre)
Flüge suchen!
Heiter H:18°C L:13°C
Um Ihre Buchungen anzuzeigen, müssen Sie zuerst in Ihrem Konto anmelden.
ANMELDEN

Windmühlen

Windmühlen auf Malta
Die einzigartigen und wunderschön gebauten maltesischen Windmühlen aus Stein sind eindeutig ein Teil der urbanen Landschaft des Landes. Sie dienen als Getreidemühlen und sie waren einst in nahezu jeder Stadt und in nahezu jedem Dorf zu finden. Heute sind zwar nur noch wenige vollständig intakt, und viele haben keine Flügel mehr, aber dennoch sind die robusten Windmühlen auf den Inseln allgegenwärtig. Sie verleihen den Dörfern zusätzlichen Charme.

Viele der Mühlen wurden zu der Zeit der Ritter von St. John erbaut und es wurde eine Technik benutzt, die zuvor schon auf Rhodes (dem ehemaligen Sitz des Ordens) angewandt wurde. Normalerweise sind diese Windmühlen folgendermaßen gebaut: Es gibt einen vertikalen Steinzylinder, der den Schaft und die Mechanik der Mühle beherbergt und dieser Zylinder wird von einem quadratischen oder rechteckigen Gebäude umhüllt, das normalerweise aus zwei Stockwerken besteht.

Das Erdgeschoss wurde normalerweise für die Instandhaltung der Mühle und für das Brotbacken genutzt, während sich in der ersten Etage die Wohnräume des Müllers und seiner Familie befanden.

Die bekannteste Mühle ist die Ta' Kola Windmühle aus dem 18. Jahrhundert, die sich in Xagħra, Gozo befindet. Diese restaurierte Windmühle hat noch ihre Segel und ist vollständig funktionsfähig. Die Mühle beherbergt ein kleines Volkskundemuseum, in dem Werkzeuge und Artefakte, die vom Müller einst benutzt wurden, ausgestellt sind. Es kann dort auch ein Tritonshorn besichtigt werden, in das der Müller hineinblies, wenn er seine Nachbarn darauf aufmerksam machen wollte, dass der Wind stark genug war, um ihr Korn zu mahlen.

Wussten Sie schon?

  • Wussten Sie, dass der maltesische Archipel insgesamt gerade einmal 300 Quadratkilometer groß ist?

Benutzername ist erforderlich...
Kennwort ist erforderlich... 
Ungültige Anmeldeinformationen... 
Fehler bei der Anmeldung bei Facebook. Es ist kein Facebook-Konto mit dieser E-Mail-Adresse registriert. 
ANMELDEN
ABMELDEN
E-Mail ist erforderlich...
ABSENDEN
Anfrage zum Ändern des Kennworts. 
Ungültiges Konto... 
E-Mail wurde gesendet!
Eine E-Mail mit einer Anfrage zum Ändern des Kennworts wurde an Ihre E-Mail-Adresse gesendet. Klicken Sie auf den Link in der E-Mail, um Ihr Kennwort zu ändern.
Newsletter abonnieren
Möchten Sie den Newsletter wirklich abbestellen?
Merhba
Schön, dass Sie uns wieder besuchen
nach