The airline of the Maltese Islands
Ereignisse auf Malta Indirekte Flüge anzeigen. Abflughafen muss ausgewählt werden  Abflughafen, Stadt oder Land Zielflughafen, Stadt oder Land
Alle anzeigen Nach Januar, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, November, Dezember Bitte wählen Sie einen Abflughafen Bitte wählen Sie einen Zielflughafen Bitte wählen Sie Ihr Abflugdatum Bitte wählen Sie Ihr Rückflugdatum Air Malta Direktflug  Geben Sie Gutschein-Code 

Bitte warten...

Hinflug
Rückflug
Erwachsene
Kinder
(2-11 Jahre)
Kleinkinder
(0-2 Jahre)
Flüge suchen!
Teils Wolkig H:23°C L:17°C
Um Ihre Buchungen anzuzeigen, müssen Sie zuerst in Ihrem Konto anmelden.
ANMELDEN

Befestigungsanlagen

Bastionen in Valletta
Unabhängig davon, ob die Anreise aus der Luft oder vom Meer aus erfolgt, fällt beim Blick auf die Inseln zuerst deren unangreifbares Erscheinungsbild auf. Malta hatte historisch gesehen immer die strategische Rolle eines Vorpostens inne. Das Land beschützte das christliche Europa vor dem Osmanischen Reich. Das Erbe dieser Aufgabe ist ein hieb- und stichfestes Verteidigungssystem, das aus Befestigungsanlagen besteht - und obwohl diese heute militärisch überflüssig sind, gehören sie zur maltesischen Landschaft einfach dazu.

Die Befestigungsanlagen befinden sich größtenteils im Bereich des maltesischen Hafens Grand Harbour. Sie wurden überwiegend während der Herrschaft der Ritter von St. John erbaut. Es wurden die besten Militäringenieure und -architekten engagiert und die Befestigungsanlagen wurden stetig verbessert und aufgerüstet, sodass sie heute zu den weltweit wichtigsten Beispielen für die Militärarchitektur gehören.

Doch nicht nur der Schutz gegen die Vormärsche des Osmanischen Reichs, sondern auch die Wichtigkeit des Grand Harbour und dessen Funktion als Umschlagplatz erforderten eine starke Verteidigung. Da die Schifffahrt eine lukrative Einnahmequelle war, brachte sie weitere Mittel ein, mit deren Hilfe die Verteidigung verbessert werden konnte. Die Bastionen und Befestigungswälle des Grand Harbour erstrecken sich über 25 km hinweg. Die Besucher können tagsüber die architektonischen Details studieren und des Nachts sorgen diese überwältigenden Bauten für einen romantischen Rahmen für die wundervolle städtische Architektur Vallettas und der drei Städte.

Mdina, die ummauerte Stadt, die weiter im Inland liegt, dominiert das umliegende Gebiet. Diese mittelalterliche Stadt, mit ihren labyrinthartigen Straßen und der normannischen Architektur, liegt weit oben auf einem Hügel und ist dank der hohen Befestigungswälle, die sich um die Gebäude der Stadt befinden, gut geschützt. Mdinas gozitanisches Gegenstück, Citadella, erhebt sich ebenfalls stolz über die sie umgebende Landschaft. Die ummauerte Stadt geht auf die Bronzezeit zurück (um 1500 v. Chr.) und wurde bis zur sowie während der Herrschaft der Ritter St. John unaufhörlich weiter befestigt.

Die Inseln sind von vielen kleineren Wachttürmen umgeben, die als die De Redin Towers bekannt sind und von denen viele für die Öffentlichkeit zugänglich sind. Diese kleinen Türme wurden strategisch rund um Malta, Comino und Gozo platziert. Von jedem Turm aus konnten die Soldaten mit den angrenzenden Türmen kommunizieren, wodurch ein Kommunikations- und Frühwarnsystem entstand, das vor herannahenden Seeräubern warnte. Die meisten Türme sind verhältnismäßig gut erhalten und etliche wurden kürzlich restauriert.

Die Victoria Lines sind ein komplexes Verteidigungssystem, das aus Mauern besteht und von den Briten gebaut wurde - somit gehört es zu den wenigen Bauwerken, die nicht durch die Ritter entstanden. Die Briten errichteten diese Verteidigungslinie, die sich mitten durch die Insel zieht und den Norden vom Süden trennt, um den Grand Harbour zu schützen - dies war ein wesentlicher Pluspunkt für die Überlegenheit der britischen Flotte im Mittelmeerraum.














Wussten Sie schon?

  • Wussten Sie, dass der maltesische Archipel insgesamt gerade einmal 300 Quadratkilometer groß ist?

Benutzername ist erforderlich...
Kennwort ist erforderlich... 
Ungültige Anmeldeinformationen... 
Fehler bei der Anmeldung bei Facebook. Es ist kein Facebook-Konto mit dieser E-Mail-Adresse registriert. 
ANMELDEN
ABMELDEN
E-Mail ist erforderlich...
ABSENDEN
Anfrage zum Ändern des Kennworts. 
Ungültiges Konto... 
E-Mail wurde gesendet!
Eine E-Mail mit einer Anfrage zum Ändern des Kennworts wurde an Ihre E-Mail-Adresse gesendet. Klicken Sie auf den Link in der E-Mail, um Ihr Kennwort zu ändern.
Newsletter abonnieren
Möchten Sie den Newsletter wirklich abbestellen?
Merhba
Schön, dass Sie uns wieder besuchen
nach