The airline of the Maltese Islands
Ereignisse auf Malta Indirekte Flüge anzeigen. Abflughafen muss ausgewählt werden  Abflughafen, Stadt oder Land Zielflughafen, Stadt oder Land
Alle anzeigen Nach Januar, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, November, Dezember Bitte wählen Sie einen Abflughafen Bitte wählen Sie einen Zielflughafen Bitte wählen Sie Ihr Abflugdatum Bitte wählen Sie Ihr Rückflugdatum Air Malta Direktflug  Geben Sie Gutschein-Code 

Bitte warten...

Hinflug
Rückflug
Erwachsene
Kinder
(2-11 Jahre)
Kleinkinder
(0-2 Jahre)
Flüge suchen!
Das Wetter ist im Moment nicht verfügbar.
Um Ihre Buchungen anzuzeigen, müssen Sie zuerst in Ihrem Konto anmelden.
ANMELDEN

Die nationale Identität der Insel

Das Malteserkreuz

So homogen die maltesische Bevölkerung auch scheinen mag, die nationale Identität ist äußerst vielfältig. Geprägt durch ihre Geschichte, Religion, das umgebende Meer, die einzigartige Sprache, die polarisierende Politik und durch die aufgeweckte, optimistische Jugend: Malta und die Malteser sind genauso faszinierend wie einzigartig.

Geschichte: Die kollektive Identität der Menschen wird durch ihre Geschichte geprägt und die Malteser sind hier keine Ausnahme. Man könnte sogar sagen, dass auf dieser kleinen Insel, auf der uns hinter jeder Ecke Kunst, Kultur und Erinnerungen an vergangene Zeiten erwarten, die Einheimischen ihre Geschichte tagtäglich erleben. Diese Nähe zu ihrer Vergangenheit hat eine Nation an Menschen hervorgebracht, die ihr Wissen nur zu gerne weitergeben möchte. Fragen Sie einmal einen Malteser nach der Belagerung von 1565 und mit leuchtenden Augen wird er Ihnen von den zahlenmäßig unterlegenen Rittern berichten, und davon, wie sie heldenhaft ihre Heimat verteidigt haben. Von Schulkindern, die von ihrem Ausflug zum Hypogäum erzählen, bis hin zu den älteren Einheimischen, die sich an die Bombenangriffe während des Zweiten Weltkriegs erinnern, ist die Geschichte dieses Landes fest in der Identität der Malteser verankert.

Religion: Malta ist ein vorwiegend römisch-katholisches Land und das ganze Jahr über finden besondere Feiern und Festas statt. Diese Feierlichkeiten werden sehr ernst genommen und im Sommer erreicht der Wettstreit zwischen den benachbarten Dörfern seinen Höhepunkt – die Festwoche. Auch wenn die Zahl der regelmäßig am Gottesdienst teilnehmenden Kirchgänger immer weiter abnimmt, ist doch die Mehrheit der Malteser äußerst gläubig. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Sakramente wie Taufen, die erste heilige Kommunion und die Firmung enthusiastisch gefeiert werden und die Eltern des Kindes ein Fest ausrichten, auf dem Speisen und Getränke nie zu versiegen scheinen.

Sprache: Die Malteser sind mit Recht stolz auf ihre Sprache. Diese semitische Sprache ist die einzige ihrer Art, die als offizielle Sprache von der Europäischen Union anerkannt wurde. Im Laufe der Geschichte haben die unterschiedlichen Kolonialmächte der Insel diese einzigartige Sprache sogar bereichert und nicht ausgelöscht. In der aus einem arabischen Dialekt entwickelten Sprache finden sich tatsächlich größere Wortschatzanteile aus dem Englischen, Italienischen und Französischen wieder. Auch wenn Englisch neben Maltesisch eine der Staatssprachen Maltas ist, wird im Alltag und bei offiziellen Staatsangelegenheiten zumeist Maltesisch gesprochen. Allerdings sind die Malteser stolz darauf, eine wahrhaft zweisprachige Nation zu sein.

Die Diaspora: Überall auf der Welt gibt es maltesische Gemeinden, besonders in Australien, Großbritannien, Kanada und den USA. Die Zahl der Malteser, die sich im Ausland wirtschaftlich verbessern wollten, nahm ab 1964 mit der Unabhängigkeit von Großbritannien stark ab. Nachdem Malta 2004 allerdings der EU beitrat, stieg die Zahl der Emigranten ins europäische Ausland wieder erneut an. Maltesische Emigranten neigen dazu, ihre Bräuche und die Sprache beizubehalten und viele kehren nach Jahren zurück in ihr Heimatland.

Politik: Die Malteser sind eine sehr leidenschaftliche Nation – egal, ob es um die Feier eines Schutzheiligen bei einem Dorfpatronfest geht oder um das Anfeuern des lokalen Fußballteams, es steckt immer ein Höchstmaß an Enthusiasmus dahinter. Und diese Leidenschaft spiegelt sich auch in der Politik wider. Wenn man bedenkt, dass die Insel erst vor wenigen Jahren ihre Unabhängigkeit erlangt hat, ist die politische Landschaft noch immer stark polarisierend. Positiv betrachtet, gibt es viele politische Anhänger, die ihre Siegerpartei nach den Wahlen frenetisch feiern. Trotz der immensen Begeisterung für die Politik gab es bislang kaum gewalttätige Zwischenfälle und die politische Landschaft gilt als relativ stabil, insbesondere im Vergleich zu den Nachbarländern Italien und Griechenland.

Wussten Sie schon?

  • Wussten Sie, dass der maltesische Archipel insgesamt gerade einmal 300 Quadratkilometer groß ist?

Benutzername ist erforderlich...
Kennwort ist erforderlich... 
Ungültige Anmeldeinformationen... 
Fehler bei der Anmeldung bei Facebook. Es ist kein Facebook-Konto mit dieser E-Mail-Adresse registriert. 
ANMELDEN
ABMELDEN
E-Mail ist erforderlich...
ABSENDEN
Anfrage zum Ändern des Kennworts. 
Ungültiges Konto... 
E-Mail wurde gesendet!
Eine E-Mail mit einer Anfrage zum Ändern des Kennworts wurde an Ihre E-Mail-Adresse gesendet. Klicken Sie auf den Link in der E-Mail, um Ihr Kennwort zu ändern.
Newsletter abonnieren
Möchten Sie den Newsletter wirklich abbestellen?
Merhba
Schön, dass Sie uns wieder besuchen
nach